ANDREAS SCHEFFER

ist Filmregisseur und Autor für Spielfilm, Dokumentarfilm und Werbefilm aus Berlin. Er spricht fließend englisch, deutsch and französisch.

reel: LOVE, GOATS and the TRUTH

about

Studium Filmregie an der Filmuniversität "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg. Zahlreiche Kurzfilme, die auf Filmfestivals weltweit gezeigt wurden. Diplom mit dem Langspielfilm LONGs LADEN.

Zuvor Studium Medienwirtschaft an der Hochschule Rhein-Main. Integrierter Austausch mit der französischen Filmhochschule E.N.S.A.V. in Toulouse. Nach Beendigung des Studiums in Wiesbaden Fortführung des Filmstudiums in Toulouse.

Schnitt-Praktikum bei France3, Regie-Praktikum beim Hessischer Rundfunk (ARD) bei der Produktion eines Polizeirufs 110. Viele Jahre Kamera-Assistent, verschiedene Dreharbeiten in Ausland, unter anderen acht mal die gesamte Tour de France für das ZDF.

Heute freier Filmregisseur und Autor, ebenso wie Gründer und Inhaber der Bewegtbildagentur DAS GUTE WERK Bewegtbild, zur Konzeption und Produktion von besonders wirkungsstarken Filmen in der digitalen Welt.





FILME

LONGs LADEN

Jan, 30, Pfarrerssohn vom Land, kümmert sich als Vertreter um einen vietnamesischen Lebensmittelladen, hat aber Probleme sich gegen die Stammkunden durchzusetzen. Durch Ella, Mitte sechzig und Theaterschauspielerin, kommt er in Kontakt mit dem Schauspiel. Dies hat eine bleibende Wirkung auf ihn, in unvorhersehbaren Momenten ist er plötzlich gezwungen ein Kakerlakenkostüm zu tragen, das er einfach nicht los wird.
Spielfilm, 82 min, DCP, 5.1. Eine Produktion der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF. mit: Gábor Biedermann, Maryam Zaree, Hendrik Arnst, Justus Carrière, Gabriele Gysi Drehbuch: Andreas Scheffer + Julia Hertäg, Kamera: Gernot Bayer, Schnitt: Hannah Schwegel, Szenografie: Pegah Ghalambor, Kostüm: Rudi Scharff, Musik: Rico Loop + Paul Milmeyster, Produktionsleitung: Gregor Bückner, Regie: Andreas Scheffer


JEDEN SOMMER IM JULI

- Für deutsche Untertitel bitte im Player-Fenster auf 'CC' clicken. -
JEDEN SOMMER IM JULI ist ein dokumentarisches Projekt über die Zuschauer der Tour de France auf dem Land. Neben vielem anderen ist die Tour de France immer schon eine Feier der Großartigkeit seiner oft sehr schönen, ländlichen Gebiete gewesen. Vor dem Hintergrund des zunehmenden Stadt-Land-Gefälle ist der Blick in eine Welt, die sich Großstadtmenschen kaum nochvorstellen können und gleichermaßen sehr erstrebenswert finden, in mehrfacher Hinsicht spannend.
Dokumentarische Miniserie, 4 Episoden à 20 min, HD, stereo. Drehbuch: Andreas Scheffer Kamera: Gernot Bayer, Schnitt: Andreas Scheffer, Musik: Tal Yadin, Regie: Andreas Scheffer


FÜR EINEN MOMENT (ONE MOMENT IN TIME)

'Für einen Moment' ist die Beobachtung der einzelnen Phasen eines Turmsprungs. Wir sehen einen Profispringer in Parallelmontage mit Kindern im Alter zwischen sechs und zehn Jahren, die dabei sind das Turmspringen zu erlernen. Situationen von großer Konzentration wechseln sich ab mit fröhlichen Momenten. Auch die Angst spielt eine Rolle. Auf der Tonspur erinnert sich ein Seniorenspringer an seine Gefühle.
Kurzdokumentarfilm, 9 min, 16mm, stereo. Eine Produktion der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF. Vorführungen bei Nextreel/New York Tisch School, Festival Intern. San Luis Cine/Argentinien, Recontres cinéma et sport/Montréal, Young Cinema Art/Warschau, Play-Doc/Pontevedra, Vittorio Film Festival Mecal/Barcelona, Le mois du film documentaire Arras, Independent Film Festival/Barcelona, Steierischer Herbst, Duisburger Filmwoche, Dokumentarfilmfest Kassel, Young Collection Bremen, Kurzfilmwoche Regensburg, Flensburger Kurzfilmtage, blicke/Ruhrgebiet, Contravision/Berlin, Cinepänz/Köln. Mehrfach ausgestrahlt auf ARTE's Kurzschluss, ausgezeichnet mit dem Prädikat 'besonders wertvoll' der Filmbewertungsstelle Wiesbaden. Kamera: Jakob Seemann, Schnitt: Wiebke Grundler, Produktionsleitung: Helga Löbel, Buch + Regie: Andreas Scheffer


no foto!

Ein Fremdenführer zeigt einer Gruppe von Touristen eine charismatische Statue. Unglücklicherweise erlaubt er ihnen keine Fotos davon zu machen. Die Touristen sind enttäuscht. Nach wenigen Minuten kommt einer von ihnen heimlich zurück.
Kurzspielfilm, 5 min, 35mm, stereo. Vorführungen bei Fresh Film Fest/Prague, In the Palace/Balchik/Bulgaria, FILMZ/ Mainz, Landshuter Kurzfilmfestival, Shorts at Moonlight/Hofheim. Eine Produktion der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF. mit: Tobias Kasimirowicz, Adolfo Assor, Drehbuch: Björn Bethke + Jan Schneider, Kamera: Björn Bethke, Szenografie: Jan Schneider, Kostüm: Claudia Rössler, Schnitt: Lale Özdönmez, Musik + Tonmischung: Florian Marquardt, Produktionsleitung: Christine Rau, Regieassistent: Hervé Carriou, Regie: Andreas Scheffer


A GHOST OF LOVE PASSING - Reinklang

Sowohl die Musik als auch das Video sind inspiriert von der Idee, dass zwei Leute - Liebende? Fremde? - von Emotionen berührt werden, die kommen und gehen. Es könnte der Beginn oder das Ende einer Beziehung sein. Oder einfach eine kurze Begegnung.
Musikvideo, 6min, stereo. 'A Ghost of Love Passing' ist der erste vorgestellte Track von reinklangs Debut EP 'Transforming Current', einer Sammlung von instrumentaler elektronischer Musik-Performances. 'Transforming Current' ist auf bandcamp erhältlich. Reinklang ist bei facebook und twitter.
Kamera, Schnitt, Regie: Andreas Scheffer

WERBEFILME

POETRY OF A PIANO

Kunde: Goecke und Farenholtz, Agentur: DAS GUTE WERK Bewegtbild.
Kamera: Peter Gröne, Sounddesign: Rainer Oleak, Schnitt + Regie: Andreas Scheffer. 40k views bei Vimeo.


THE RHYTHM OF MAKING A KNIFE

Kunde: Stahlwerk Berlin, Agentur: DAS GUTE WERK Bewegtbild.
Kamera: Peter Gröne, Sounddesign + Schnitt + Regie: Andreas Scheffer. 66k views bei Vimeo.


LEAP/ to the max

Kunde: LEAP/ Digital Marketing, Agentur: DAS GUTE WERK Bewegtbild
Kamera: Gernot Bayer, Schnitt + Regie: Andreas Scheffer


Promoting Brandenburg - ILB

Kunde: Investitionsbank des Landes Brandenburg, Agentur: DAS GUTE WERK Bewegtbild
Kamera: Gernot Bayer, Schnitt + Regie: Andreas Scheffer


OUT OF BREATH

Kunde: Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Kamera: Jakob Seemann, Musik: Enis Rotthoff, Schnitt + Regie: Andreas Scheffer. 76k views bei Youtube.

REFERENZEN

Logo arte Logo ZDF Logo France3 Logo BBC Logo HR Logo BSR Logo visitberlin Logo ILB Logo GFZ Logo Produzentenallianz Logo wire Logo LEAP Logo circ Logo Vivantes Logo ESICM Logo Bertelsmann Stiftung Logo Volocopter Logo Promerit Logo Peperoni Logo Peperoni Logo i-mmersive Logo Fraunhofer Fokus Logo Goecke und Farenholtz Logo GIZ Logo earnesto Logo Filmuniversität Logo HierBeiDir.com Logo Round not Square.com

kontakt

Andreas Scheffer
andreasscheffer [at] gmx.de
+49 160 91706428










Impressum